Sky Deutschland – Firmeninfos zum Pay-TV Sender

Bei der Sky Deutschland AG handelt es sich um ein Unternehmen, welches in der Medienbranche tätig ist. Bekannt ist das Unternehmen als Pay-TV Sender, wobei das Programm von der Tochter, der Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG betrieben wird. Die von Sky ausgestrahlten Sender und Programme können entweder per Satellit oder auch per Kabelanschluss empfangen werden. Sowohl in Deutschland als auch in Österreich besitzt das Unternehmen Senderechte. Der Name Sky wird allerdings von dem Unternehmen erst seit einigen Jahren genutzt, genauer gesagt seit Anfang Juli 2009. Bis dahin war das Medienunternehmen unter dem Namen Premiere am Markt tätig. Der Sitz von Sky befindet sich in Unterföhring (bei München) und es werden rund 1.700 Mitarbeiter (Stand 2011) beschäftigt.

Die Firmengeschichte von Sky

Die Geschichte des heutigen Unternehmens Sky begann im Jahre 1990. In diesem Jahr wurde das Unternehmen unter dem Namen Premiere gebildet, und zwar auf der Basis des Deutschland-Geschäfts des Senders Teleclub. Bei Teleclub handelt es sich auch heute noch um einen Pay-TV Sender aus der Schweiz. Später wurde Premiere von der Kirch-Gruppe „übernommen“ und später gab es aufgrund schlechter Geschäftsergebnisse eine Fusion mit dem damaligen Konkurrenten DF1, was zur Umbenennung in Premiere World führte. Im Jahre 2002 konnte eine Insolvenz von Premiere nur knapp verhindert werden, während die Kirch-Gruppe hingegen Insolvenz anmelden musste, auch aufgrund der hohen Verluste, die Premiere eingefahren hatte. Im Jahre 2005 erfolgte dann der Gang an die Börse und Mitte 2009 folgte schließlich die Umbenennung in Sky.

Das Angebot des Pay-TV Sender Sky

Nach eigenen Angaben nutzen heute (Stand 2011) etwas mehr als drei Millionen Kunden das Angebot von Sky, wobei in den letzten zwei Jahren mehrere Hunderttausend Neukunden gewonnen werden könnten. Im Wesentlichen besteht das Geschäft von Sky aus zwei Bereichen, nämlich zum einen aus dem Betreiben einer Plattform und zum anderen werden eigene Sendungen produziert. Im Rahmen der Plattform wird Kontakt zu den Kunden gehalten und für neue Abonnenten „gesorgt“. In der jüngeren Vergangenheit werden allerdings immer weniger Sendungen selbst produziert, sodass die externe Produktion zugenommen hat. Das Programm von Sky ist verschlüsselt und kann sowohl über Kabel als auch über Satellit ausschließlich mit einer Decoder-Karte, der sogenannten Smartcard, empfangen werden. Zu den beliebtesten Angeboten von Sky zählt sicherlich die Fußball-Bundesliga, im Zuge derer alle Spiele der Bundesliga sowie der 2. Liga live zu sehen sind.