James Murdoch im Sky Deutschland Aufsichtsrat

März 9, 2013

James Murdoch im Sky Deutschland AufsichtsratDie Meldung, dass James Murdoch Mitglied des Aufsichtsrats des Bezahlsenders Sky Deutschland werden soll, konnte kaum jemand überraschen. Zumal der Medienkonzern News Corporation seines Vaters Rupert Murdoch einen Monat zuvor seine Anteile an der Sky Deutschland AG auf rund 55 Prozent aufgestockt hatte. Es hieß, „Rupert Murdoch schickt seinen Sohn James Murdoch in den Aufsichtsrat“, doch aus gut informierten Kreisen war zu erfahren, dass sich der ehrgeizige Sohn vom als ungekrönter Medienzar bekannten Rupert Murdoch selbst die Antriebskraft sei. Der 40-Jährige sitzt ja derzeit bereits in den Aufsichtsräten von zwei Pay-TV-Anbietern, und zwar im Aufsichtsrat vom British Sky Broadcasting (BSkyB) und in dem Verwaltungsrat von Sky Italia.

Bei der Hauptversammlung der Sky Deutschland AG am 18. April will sich James Murdoch von den Sky Aktionären wählen lassen, der HV-Tagesordnung zufolge zunächst nur für ein Jahr. Dass es sich bei dieser Wahl um eine reine Formsache handelt, ist klar, denn mehr als die Hälfte der Stimmen wird er durch die News Corporation bekommen, Gegenstimmen seitens der anderen Sky Aktionären werden daher auch nicht erwartet. Die Unternehmerfamilie Murdoch ist finanziell seit Anfang 2008 dabei, erst mit 14,58 Prozent der Sky Aktien, nun will sie auch persönlich bei Deutschlands Bezahlfernsehsender Sky mitmischen können. Laut der HV-Tagesordnung soll James Murdoch Thomas Mockridge, CEO bei News International Großbritannien (London), ablösen.

Laut Insider sei der Einstieg James Murdochs in den Sky Aufsichtsrat „sein eigenes Baby“. Den Vorsitz des Sky Aufsichtsrates strebe James Murdoch derzeit aber noch nicht an. Dieser ist ohnedies durch Chase Carey besetzt, derzeit selbst bei der News Corporation als Deputy Chairman, President und Chief Operating Officer aktiv. Objektiv gesehen ist James Murdoch ein Hoffnungsträger für Sky, zumal die Pay-TV-Anbieter BSkyB und Sky Italia als Vorbild für Sky Deutschland dienen können, denn im Gegensatz zu Sky Deutschland sind diese erfolgreich und arbeiten profitabel. News Corporation habe bis dato insgesamt 1,6 Milliarden Euro in den verlustreichen Sender investiert, es bleibt zu hoffen, dass dieser in absehbare Zeit Gewinne erwirtschaften wird.

Über James Murdoch:

James Murdoch ist das Vierte unter den sechs Kindern von Rupert Murdoch, der als einer der weltweit erfolgreichsten Medienunternehmer gilt, und wird als Nachfolger seines Vaters angesehen. Seit 1996 bei der News Corporation aktiv hat er im Dezember 2007 die Position, die zuvor sein Vater innegehabt hat, übernommen. Als Mitglied des Vorstands von News Corporation ist er dabei für das internationale Geschäft verantwortlich.

Skandalnews, die durch die Medien der ganzen Welt gingen, haben sein Image heftig angekratzt. Es ging um die Abhöraffäre, in der er gemeinsam mit seinem Vater verwickelt war: Im Sommer 2011 hatten Journalisten des britischen Boulevardmagazins „News of the World“ Telefonate von Promis und Verbrechensopfern abgehört. Infolge dessen musste das Blatt eingestellt werden, wodurch er seinen Posten als dessen Chef verlor. Weitere Infos hier bei Wikipedia!

Related Posts